Produktionen.

Vorstellung: Banda Comunale
Blasmusik zwischen hedonistischer Jugendkultur und postsozialistischer Arbeiterbewegung.
Gründungsidee war, ein mobiles, animierendes, höchst stimulierendes Blasinferno für langweilige Demonstrationen auf die Beine zu stellen. Dies hat sich aber bald aufgrund der inneren Dynamik (Spaß am Donnern) zu einer richtigen Marchingband entwickelt, die seit nunmehr drei Jahren am Toben ist. Stilistisch bewegt sich das natürlich Richtung Balkan, aber auch Pathos, Arabeskes und Funky Stuff sind mit dabei. Unbedingt Tanzbar und Mobil.
Besetzung:
Bis zu 11 Musiker mit Bauchtrommel, Perkussion, Tuba, Posaune, Tenorsax, Altsax, Klarinette, Trompete.
www.bandacomunale.de

Presse:
„Schon nach den ersten Takten wippen einige Füße, nach dem dritten Stück steppt der ganze Saal. Die Banda hat es mal wieder geschafft, auch Tanzmuffel in Stimmung zu bringen. Seit zweieinhalb Jahren existiert das Laien-Orchester und gehört mittlerweile zu den Institutionen der Neustadt.“
(Blitz Dresden, Juli/August 2004)


> Inhalt | > Mitwirkende | > Musik | > PRODUKTIONSPARTNER | > PRESSESTIMMEN


Weitere Produktionen:
> DURCHGANGSZIMMER | > IMPULS